Taekwon-Do Kwon-Bop Hosin-Sul

Hosinsul Demo in Davos
Hosinsul Vorführung von Taekwon-Do International Davos mit Angelo Marchetti und Sabum-nim Fadri Erni

Taekwon-Do Hosin-Sul

Kursbuch SV von Carsten Nichte Dokumente downloaden

 

 

 

Was ist Taekwon-Do  Kwon-Bop Hosin-Sul?

 

 

Taekwon-Do Kwon-Bop Hosin-Sul ist koreanische Selbstverteidigung.

 

Taekwon-Do Kwon-Bop Hosin-Sul ist nun nicht einfach eine neue Form der Selbstverteidigung, sondern es vereinigt Elemente des Taekwon-Do (Handtechniken, Fusstechniken, Formen auch Hyong genannt), des HanMuDo/Hapkido, welches eher runde Bewegungen bevorzugt (Gelenkhebel, Falltechniken, Verteidigung mit Waffen und gegen Waffen), des Krav Maga (Intuitives Handeln, Boxtechniken, Prinzipien der Einfachheit, Retzev) und Kupso Sul (Vitalpunktestimulation)

 

Kwon-Bop Hosin-Sul ist eine reine Selbstverteidigungs-Kunst, d.h. es gibt keine Wettkämpfe oder dergleichen. Auch wird auf eine richtige, gesunde und gesunderhaltende Ausführung der Techniken geschaut, sowie kommen verschiedene Aspekte der gesunden Lebensführung und der Gesundheitsprävention zum Einsatz, wie Konzepte aus dem Taekwon-Do Hwal In Sul (Kampfkunst und Gesundheit).

Hosin-Sul ist koreanisch und wird als Selbstverteidigung übersetzt.

Kwon-Bop ist die koreanische Übersetzung des chinesischen Quanfa (Jap. Kempo) und wird als "Technik/Regeln der Faust" übersetzt. Es wird teilweise auch mit dem Begriff Kampfkunst gleichgesetzt. 

Kwon-Bop Hosinsul kann also frei mit "Kampfkunst der Selbstverteidigung" übersetzt werden. Taekwon-Do zeigt deutet hierbei auf die Wurzeln.

 

Kwon-Bop Hosin-Sul ist nicht eine neue, revolutionäre Kampfkunst. Es wurde damit nicht das Rad neu erfunden. Auch wurde keine neuen, „geheimen“ oder besonders wirkungsvollen Techniken erfunden.

Taekwon-Do Kwon-Bop Hosin-Sul ist viel mehr ein Konzept, den eine neue Kampfkunst. Es vereinigt diverse Techniken aus den obengeannten bekannten Kampfkünsten/Selbstverteidigungssystemen, mit einer gesunden Lebensführung und der Köperverteidigung.  Fokus des Kwon-Bop Hosin-Sul ist das trainieren und die Ausführung von praktischen und wirksamen Techniken. Kwon-Bop Hosin-Sul ist an keine bestimmte Kampfkunst gebunden, auch sind keine  Verbandszugehörigkeiten erforderlich.

 

Kwon-bop Hosin-Sul als eine Form der Selbstverteidigung und der Kampfkünste unterstützt lebenslanges lernen. Es wird auch als eine Weg-Übung im Sinne der traditionellen Kampfkunstsysteme verstanden.

Ziele sind:

 

  • Bescheidenheit
  • Durchhaltevermögen
  • Respekt
  • Unbezwingbarer Geist
  • Höflichkeit
  • Selbstdisziplin

 

Besonders wichtig ist, dass Hosin-Sul ein offenes System ist. Es unterliegt einem fortlaufendem Prozess der Entwicklung. Es werden keine bestimmte Abläufe unterrichtet, ausser bestimmten Formen (Hyong, Kata), welche grundlegende Prinzipien der Kampfkünste darstellen. Jedermann/frau ist eingeladen mitzutrainieren.

Kwon-Bop Hosin-Sul ist dem Element Wasser nahe. Wasser umspült alles und dringt in jede Ecke und Ritze, es kann weich und wohltuend sein. Wasser kann aber auch überaus kraftvoll, sogar zerstörerisch sein. Kontrolliert wird Wasser durch die Erde (Deiche, Berge usw.), es bildet das Fundament im Kwon-bop Hosin-Sul. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

24.06 | 20:00

Tolles Foto))) gratuliere zur tollen Site!! gruess renato

...
17.03 | 23:03

super sach worda

...
03.02 | 21:22

Hallo
gefällt mir

...
06.01 | 01:13

Wasser nimmt alle Formen an und kann alles umfliessen. Es ist das wundervollste Element im Universum.

...
Ihnen gefällt diese Seite
Hallo!
Probiere es selbst aus und erstelle deine eigene Webseite. Einfach und kostenlos.
ANZEIGE